Vita

Tomasz Emil Rudzik wird 1979 an der polnisch-tschechischen Grenze in Cieszyn (Polen) geboren.

Nach verbrachter Kindheit und Abitur in Köln, absolviert er seinen Zivildienst als Hausmeister und DJ in einer Seniorentagesstätte. 1999 bis 2001 folgt ein Grundstudium der Kulturwissenschaft, Amerikanistik und Polonistik an der Humboldt-Universität zu Berlin.
Im Herbst 2001 beginnt Rudzik sein Regiestudium an der Hochschule für Fernsehen und Film in München (Abteilung Kino- und Fernsehfilm). Sein abendfüllender Abschlussfilm DESPERADOS ON THE BLOCK, wird in den Wettbewerb des renommierten 57. San Sebastian Int. Filmfestivals eingeladen und startet von dort aus eine große Festivaltour mit zahlreichen nationalen und internationalen Auszeichnungen.
2010 wird Tomasz E. Rudzik Meisterschüler an der Andrzej Wajda Master School in Warschau. Dort entdeckt er neben der Regie seine Leidenschaft für das Drehbuchschreiben.
Beflügelt durch diese Erfahrungen wird er anschließend als Stipendiat der 22. Drehbuchwerkstatt München aufgenommen und entwickelt das Drehbuch für seinen Debütfilm AGNIESZKA, das 2011 für den Tankred Dorst Preis nominiert wird.
AGNIESZKA feiert im Herbst 2014 seine deutsche Premiere auf den 48.Hofer Filmtagen und seine polnische Premiere im Wettbewerb des 30.Warschau Film Festivals.
Im Frühjahr 2015 wird Tomasz E. Rudzik mit dem Bayerischen Filmpreis für die “Beste Nachwuchsregie” ausgezeichnet. Karolina Gorczyca wird für ihre Darstellung der Agnieszka als “Beste Weibliche Hauptrolle” für den Deutschen Filmpreis 2015 vornominiert.
Im Mai 2017 nimmt Rudzik mit dem Kinoprojekt “Die Schwarze Madonna” an der 20. International Screenwriters Master Class eQuinoxe Europe in Balestrand, Norwegen teil.
Aktuell arbeitet er an Folgeprojekten als Autor und Regisseur für Kino und Fernsehen.
Rudzik

 


 

Auszeichnungen:

 

 

Agnieszka

 

Beste
Nachwuchsregie
Bayersicher Filmpreis
2015
Beste weibliche
Hauptrolle
Vornominierung
Deutscher Filmpreis
Bestes
Schauspiel
44. Potsdam
Sehsüchte
Prädikat
Besonders Wertvoll
Filmbewertungsstelle
Wiesbaden
Nom. Förderpreis
Neues Deutsches Kino
48. Hofer Filmtage
2014
Tankred Dorst
Drehbuchpreis
Nominierung 2011

 


 

Desperados on the Block

 

Nom. Kutxa
New Directors Award
57. San Sebastian
Int. Film Festival
FIPRESCI Award
11. European Film Festival
Lecce, Italy
Cineuropa Award
11. European Film Festival
Lecce, Italy

 

Best Film
11. European Film Festival
Lecce, Italy
Finalist
World Competition
33. Mostra Sao Paulo
Int. Film Festival
Nachwuchsförderpreis
Fünf Seen Filmfestival
2009

 

Bester Absolventenfilm
Mediencampus 2009

 

Starter Filmpreis
München 2010

 

First Steps Award
Nominierung Abend-
füllender Spielfilm

 

Babelsberger
Medienpreis 2009
Nominierung Förderpreis
Bester Absolventenfilm

 


Garage Love

 

BMW
Kurzfilm Award
Gold
Deutscher
Wirtschaftsfilmpreis
Prädikat Wertvoll
Filmbewertungsstelle
Wiesbaden